Spielbericht Essen: Zurück in der Erfolgsspur

Zehn Minuten Anlaufzeit benötigten die bringiton Ballers am Samstagabend in der Regionalliga West bei den ETB Miners Essen, danach waren die Nesbitt-Schützlinge die klar bessere Mannschaften und durften am Ende über zwei verdiente Punkte jubeln. Mit 75:70 behielten die TVI-Basketballer beim langjährigen Zweitligisten die Oberhand und antworteten damit passend auf die Heimpleite gegen Hagen vor Wochenfrist.

Personal: Bis auf Kevin Dierkes und David Eberhard waren die bringiton Ballers in Essen wieder komplett, die Gastgeber mussten auf ihren US-Boy Devin Peterson verzichten.

Spielverlauf: Die Anfangsphase gehört ganz klar den Gastgebern und einem brandheißen Patrick Carney, der gleich drei einnetzte und seine Farben mit 13 Zählern zu einer 18:9-Führung führte. 23:16 hieß es nach zehn Minuten für die Essener, die danach jedoch deutlich abkühlten. Die bringiton Ballers legten defensiv deutlich an Aggressivität zu und ließen im zweiten Viertel ganze neun Zähler zu. Es entwickelte sich fortan ein offenes Duell, in dem die Gastgeber Ende des dritten Viertels zwischenzeitlich mit 57:55 führten. Vom Lauf der Miners ließ sich die Nesbitt-Fünf nicht beeindrucken und antwortete ihrerseits mit einem Run zur Vorentscheidung. Bester Werfer des TVI war der Spanier Marco Porcher mit 18 Zählern. 

Das sagt Coach Geno Nesbitt: „Dieses Spiel ist schwierig zu erklären, aber wir haben es gewonnen. Es war gut wieder elf Mann zu haben, ich habe viel durchrotiert. Was auffällt, dass Essen 29 Mal an der Linie war und wir nur zehn Mal, das finde ich schon extrem, das hat lange den Unterschied gemacht. In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme mit Patrick Carney, nach der Pause hat Lennart Schild einen Super Job gemacht und wir hatten ihn besser im Griff. Ich freue mich jetzt auf eine Trainingswoche mit vollem Kader.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir gewinnen ein zerfahrenes Spiel in Essen nach einem schwachen ersten Viertel und einem starken zweiten Viertel. Der Sieg war wichtig, wir sind zurück auf der Siegerstraße und ab Montag wieder komplett im Training. Ball together!“

bringiton Ballers: Penders (0), Porcher (18), Höltken (0), Schröder (5), Kosel (8),  Schild (4), Fumey (10), Lennartz (0), Baker (8), del Hoyo (17), Teichert (5).