Vorbericht Elephants Grevenbroich: Ab der ersten Minute alles geben

Durch die Niederlage des Deutzer TV in Dorsten rangieren vier Mannschaften punktgleich an der Spitze der Regionalliga West, darunter die bringiton Ballers Ibbenbüren. Am Samstagabend wollen die TVI-Basketballer ihren Platz in der Spitzengruppe festigen, wenn sie um 19.30 Uhr bei den Elephants Grevenbroich gastieren.

Der Gegner: Die Elephants Grevenbroich leben vor allem von den Punkten ihres amerikanischen Topscorer John Murry (22 Punkte pro Spiel). Aufpassen muss man aber auch auf den Ex-Leverkusener Marc Raß (15,6) sowie Dzemal Selimovic (15,4). Vor der Saison mussten die Elephants einige Abgänge verkraften, trotzdem wurden die hohen Erwartungen bislang nicht erfüllt.

Personal: Kapitän Benjamin Fumey hatte nach dem Leverkusen-Spiel mit Problemen am Sprunggelenk zu tun und trainierte unter der Woche nur individuell. Lennard Schild ist nach überstandener Grippe zurück im Training, auch Phil Lennartz steht am Samstagabend wieder zur Verfügung.

Ausgangslage: Herford, Deutz, Herten sowie die bringiton Ballers bilden aktuell das Führungsquartett der Regionalliga West, alle vier Teams mussten bislang erst eine Niederlage hinnehmen. Zuletzt setzte sich der TVI gegen die Reserve von Bayer Leverkusen mit 86:78 durch. Die Gastgeber aus Grevenbroich sind völlig überraschend das einzige Team der Liga, das noch sieglos ist. Unter der Woche kassierten die Elephants eine schmerzhafte 80:101-Pleite im Nachholspiel beim SV Hagen-Haspe. 

Das sagt Coach Geno Nesbitt: „Wir dürfen Grevenbroich auf keinen Fall unterschätzen, das wird keine leichte Aufgabe. Sie werden noch härter spielen und alles geben, um ihren ersten Sieg zu holen. Wir haben gegen Leverkusen zuletzt zu viele Ballverluste gehabt und zu spät die Dinge umgesetzt die wir besprochen haben. Das müssen wir am Samstag von der ersten Minute an schaffen. Natürlich wollen wir zwei Punkte holen, doch das ist in dieser starken Liga immer schwer.“