Ademax Ballers chancenlos beim Liga-Primus

Eine deutliche Niederlage kassierten die Ademax Ballers Ibbenbüren zum Auftakt des Jahres im Gipfeltreffen der Regionalliga West. Beim Spitzenreiter ETB Miners Essen musste sich die Reckinger-Fünf am Ende mit 82:99 geschlagen geben.

Personal: Spielmacher Till-Rouven Radtke musste kurzfristig passen, sein Debüt feierte dafür der erst kürzlich verpflichtete Argentinier Juan Barga.

Spielverlauf: Nach einem guten Start und einer schnellen 8:6-Führung zogen die Essener auf 19:11 davon und führten nach dem ersten Viertel mit 27:18. Danach steigerten sich die Ademax Ballers, verkürzten bis zur Pause auf 46:52. Das dritte Viertel gehörte dann wieder den Gastgebern, die extrem hochprozentig von außen trafen und einfach die reifere Spielanlage besaßen. Mit 79:66 führte Essen vor dem Schlussviertel, ließ dort auch nichts mehr anbrennen und siegte am Ende hochverdient.

Das sagt Coach Peer Reckinger: „Es ist vor allem defensiv nicht so gelaufen wie erhofft. Wir sind denkbar schlecht gestartet, waren zu fahrlässig. Im zweiten Viertel sind wir zurück gekommen, hatten offensiv einen besseren Rhythmus. Ein riesen Manko war unser Abschluss am Brett, da sind wir eigentlich deutlich stärker. Ein Novum war auch, dass wir das Reboundduell verlieren. Essen war einfach besser als wir und hat auf ProB-Niveau gespielt.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir verlieren ein sehr zerfahrenes Spiel in Essen auch in der Höhe verdient. Tatsächlich haben wir uns allerdings durch viele unterschiedliche eigene Fehler selbst geschlagen und werden daraus für den weiteren Saisonverlauf lernen. Danke an die mitgereisten Fans. Ball together.“

Ademax Ballers: Porcher (3), Husmann (5), Dente (8, 10 Rebounds), Kosel (4), Fumey (20), Wullkotte (6), del Hoyo (25), Hänig (11), Barga (0).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert