Ademax Ballers gleich doppelt im Einsatz

Gleich doppelt im Einsatz sind die Ademax Ballers Ibbenbüren am kommenden Wochenende. Am Samstagabend um 19 Uhr gastieren sie in der Regionalliga West bei der BG Aachen, am Sonntagabend (18 Uhr) steht dann das Zweitrunden-Spiel im WBV-Pokal beim Oberligisten TV Freudenberg auf dem Programm. Die Ademax Ballers werden am Samstag in der Region übernachten, um sich die doppelte lange Anreise zu ersparen. 

Der Gegner: Aufsteiger Aachen lebt vor allem von der individuellen Klasse ihres Topscorers Tim Schönborn (23,1 Punkte pro Partie), der auf viele jahre ProA-Erfahrung als Leistungsträger zurückblicken kann. Auch US-Boy Philip French (14,4) muss beachtet werden, zweistellig im Schnitt punkten zudem Max Boldt und Felix Huesmann.

Personal: Kambiz Panahie fällt ebenso weiter aus wie der Spanier Marco Porcher, dem aufgrund seiner Verletzung am Ellenbogen eine längere Zwangspause droht. Die angeschlagenen Akteure wie Niklas Husmann, Victorio Dente oder Albert del Hoyo werden erneut die Zähne beißen, so dass Coach Reckinger auf zehn Akteure zurückgreifen kann.

Ausgangslage: Von der Papierform her spricht vieles für die Ademax Ballers. Mit einer Bilanz von 5:4-Siegen rangiert die Reckinger-Fünf derzeit auf Platz vier der Tabelle. Die Gastgeber sind momentan das Schlusslicht und haben aus neun Spielen nur einen Sieg geholt. Zuletzt unterlag die BG allerdings nur hauchdünn (75:80) beim Tabellenzweiten Recklinghausen, der TVI ist gewarnt. 

Das sagt Coach Peer Reckinger: „Das wird wieder ein ganz anderes Spiel als zuletzt gegen Herten, damit müssen wir klarkommen. Wir nehmen das Spiel sehr ernst und werden uns konzentriert darauf vorbereiten. Wir lassen uns nicht von Aachens 1:8-Bilanz blenden, sie haben sehr gute Spieler in ihren Reihen. Entscheidend wird sein, wie wir das Energielevel wieder hochkriegen. Die Stimmung bei uns ist weiterhin 1a, mit unserer Entwicklung bin ich sehr zufrieden.“

In Freudenberg sind die Ademax Ballers am Sonntagabend klar favorisiert. Der gastgebende TV belegt aktuell in der Oberliga 3 den zweiten Platz, musste im Ligabetrieb allerdings schon zwei Niederlagen hinnehmen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert