Jugendspieltagsbericht 05/06.03.2022

Der Jugendspieltag der Basketballer des Turnverein Ibbenbüren war am vergangenen Wochenende auf zwei Tage aufgeteilt. Für drei Mannschaften ging es in die Ferne, wobei die U12/1 und die U14 schon am Samstag auflaufen durften, die U12/2 dagegen trat am Sonntag das Heimspiel gegen den UBC Münster 2 an sowie die U16 deren Reise nach Lippstadt ging.

LippeBaskets Werne vs. TVI U12/1

Ein „heiß umkämpftes Spiel mit vielen Auf und Abs“ nannte es Trainer Pascal Niemann nach dem knappen 80 zu 77 Auswärtserfolg seiner Mannschaft. Zu Beginn der Partie sah es dabei gar nicht nach einem Erfolg der Ibbenbürener aus, denn gegen das Tempo der Werner und deren aggressive Verteidigung fand man selber gar keine Mittel. Zu einem positiven Verlauf aus Sicht der Gäste entwickelte sich das Spiel dann, weil man es schaffte die körperlichen Vorteile auszuspielen. Ein spektakulärer Block von Luis Pohlmann gegen den überragenden Akteur der Werner besiegelte letztendlich den Auswärtserfolg. Abermals spielentscheidend war die Breite des Ibbenbürener Kaders, in dem am Samstag fünf Spieler zweistellig punkteten, wobei Jakob Vogelwiesche mit 24 und Luis Pohlmann mit 21 Zählern die meisten Punkte erzielten.

TVI U12/2 vs. UBC Münster 2

Das einzige Heimspiel der Ibbenbürener Jugendabteilung bestritt am Sonntag die zweite U12 Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des UBC Münster. Mit den beiden Aushilfscoaches Nilas Lammen und Louis Merschmeyer konnte der Erfolg aus dem Hinspiel dabei nicht bestätigt werden. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel ging der Heimmannschaft im Derby zum Ende der Partie die Puste aus. Zu viele ineffektive Distanzversuche und zu wenige Abschlüsse am Korb waren sowie ein überragender Akteur (48 Punkte) auf der Seiten der Münsteraner waren letztlich ausschlaggebend für die 53 zu 79 Niederlage.

TuS Hiltrup vs. TVI u14

Einen vom Hochball an ungefährdeten Sieg feierte die U14 von Coach Nico Müller am Samstagmittag. Eine vor allem defensiv disziplinierte Leistung ließ beim 25 zu 0 nach den ersten zehn Minuten keine Zweifel mehr am Erfolg der Gäste aufkommen. Das gab Müller die Gelegenheit allen Spielern reichlich Spielzeit zu bieten, was vor allem David Schlot mit 10 Punkten nutzen konnte. Topscorer beim 89 zu 28 Erfolg wurden Leon Machleit mit erneut starken 31 Punkten und Noah Siedlaczek mit 33 Zählern. Damit konnte sich die U14 auf eine Bilanz von vier Siegen ohne Niederlage auf Platz eins der Landesliga behaupten.

LTV Lippstadt vs. TVI U16

Auch an diesem Spieltag verpasste es die U16 des TVI ihre ersten Zähler einzufahren. Im Auswärtsspiel in Lippstadt war die Mannschaft von Christian Beuing gerade am defensiven Ende überfordert. Gleich drei Spieler drohten zur Halbzeit schon mit fünf Fouls aus dem Spiel auszuscheiden, weswegen die Lippstädter häufig ohne physische Gegenwehr abschließen konnten. Topscorer für die Gäste bei der 65:79 Niederlage war Alex Schlot mit 22 Punkten.