Jugendspieltagsbericht vom 20.02.2022

Ein Auswärtsspieltag stand für die Ibbenbürener Jugendmannschaften während des vergangenen Wochenendes auf dem Programm. Für gleich drei Mannschaften ging die Reise nach Herford. Die U12/2 war in Lüdinghausen zu Gast. Eine ausgeglichene Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen verbuchten die Ibbenbürener Teams in der Ferne.

U12/2 vs. SC Union 08 Lüdinghausen

Eine knappe 47 zu 42 Niederlage musste das Team von Jannis Leißing verkraften. Viele einfache Fehler und Ballverluste im Spiel verhinderten letztlich einen Erfolg der Gäste. „Wir konnten unsere Größenvorteile unter dem Korb nicht ausspielen“ machte Leißing einen weiteren Grund für die Niederlage aus. In den letzten beiden Achteln startete seine Mannschaft allerdings noch eine Aufholjagd, die letztendlich aber zu spät kam. Topscorer auf Seiten des TVI waren Moritz Glüsing und Philip Wilke mit jeweils 14 Punkten.

U12/1 vs. BBG Herford

Trotz einer ersatzgeschwächten Rotation konnte die U12/1 von Pascal Niemann einen ungefährdeten 70:22 Erfolg in Ostwestfalen einfahren. Der Gegner aus Herford spielte dabei mit vielen Neulingen in der Sportart, die sich zwar beachtlich schlugen, allerdings keine echte Herausforderung für die Gäste darstellte. „Wir hatten Probleme mit der Aggressivität der Herforder. Außerdem müssen wir an unserer Entscheidungsfindung arbeiten und uns mehr Würfe am Korb erspielen.“ fand Niemann auch Mängel im Auftritt seiner Mannschaft trotz des eindeutigen Ergebnisses. Topscorer in einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, bei der gleich vier Akteure zweistellig punkteten, war Jakob Vogelwiesche mit 22 Zählern.

U14 vs. BBG Herford

Den zweiten Erfolg im dritten Spiel in Herford gelang der U14 des TVI von Trainer Furkan Kaplan. Eine erstklassige Moral bewiesen dabei die Kaplan-Schützlinge, die mit einem Rückstand von zwölf Punkten in das letzte Viertel gingen. Trotz Foulproblemen auf der großen Position, konnten die Ibbenbürener die Partie noch zu ihren Gunsten drehen und einen knappen 60 zu 56 in einem spannenden Spiel einfahren. „Es ist nicht selbstverständlich einen hohen Rückstand gegen einen guten Gegner und schwierigen Umständen aufzuholen. Ich bin stolz darauf, wie die Mannschaft aufgetreten ist.“ war Kaplan nach der Schlusssirene angetan von dem Ehrgeiz seiner Spieler.

U16 vs. BBG Herford

Das dritte und letzte Spiel unserer Jugendabteilung ging mit einer verdienten 41:73 Niederlage für die Mannschaft von Coach Christian Beuing zu Ende. „Gegen eine wirkliche starke Herforder Mannschaft, die vor allem körperlich überlegen waren, hatten wir heute von Beginn an keine Chance.“ Bilanzierte Beuing nach dem Spiel. Gerade am offensiven Ende des Feldes war die Ausbeute der Gäste deutlich zu gering, um eine Chance auf einen Auswärtssieg zu haben.