Offensiv-Gala beim 111:72 gegen Haspe

Die Ademax Ballers Ibbenbüren werden immer stärker. Gegen den SV Hagen-Haspe erwischten die Reckinger-Schützlinge vor allem offensiv einen echten Sahnetag und fertigten die chancenlosen Hasper überraschend deutlich mit 111:72 ab. In der Tabelle der Regionalliga West weisen die Ibbenbürener nach dem vierten Sieg in Serie nun erstmals eine positive Bilanz auf.

Personal: Niklas Husmann musste erneut verletzungsbedingt passen, alle weiteren elf Akteure des Kaders standen zur Verfügung und kamen auch zum Einsatz. 

Spielverlauf: Die Ademax Ballers fegten in einem begeisternden ersten Viertel förmlich über die Hasper her. 36:18 hieß es nach zehn Minuten, in denen bei der Reckinger-Fünf so gut wie alles funktionierte. Auch in der Folge kontrollierten die Gastgeber die Partie jederzeit, nutzten immer wieder ihre Vorteile am Brett über Kai Hänig, Benjamin Fumey und den glänzend aufgelegten Youngster Jan Wullkotte aus. 28 Assists verteilten die Ibbenbürener, das Reboundduell entschieden sie mit 56:26 für sich. Einzig das dritte Viertel gestaltete Haspe angeführt von US-Boy Ricardo Artis (37 Punkte) ausgeglichen, Abschnitt Nummer vier ging dann aber wieder klar an die Ademax Ballers (28:13).

Das sagt Coach Peer Reckinger: „Heute ist sehr viel perfekt gelaufen, gerade offensiv. Wir hatten viele gute Ideen und waren in einem Flow. Haspe hatte mit Ricardo Artis einen überragenden Akteur, den wir aber gut verteidigt haben. Das wir so hoch gewinnen hätte ich nicht gedacht, Hagen ist eine sehr gute Mannschaft.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir schlagen auch in der Höhe verdient Hagen-Haspe. Wir treten dabei als geschlossenes Team auf und wirklich jeder Spieler leistet seinen Beitrag. Heute möchte ich Jan Wullkotte rausheben, der einen ganz starken Auftritt hingelegt hat. Ball together.“

Ademax Ballers: Radtke (12), Porcher (9), Dente (4), Kosel (8, 9 Assists), Fumey (15), Wullkotte (14), del Hoyo (17), Morlock (6), Hänig (19, 13 Rebounds), Panahie (2), Meyer (5).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert