ProB-Ligist Itzehoe am Ende zu stark

Die Vorbereitung der Ademx Ballers Ibbenbüren ist beendet, die Schützlinge von Trainer Peer Reckinger gehen gut gerüstet in die neue Saison der Regionalliga West, die am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspiel bei der BBA Hagen beginnt. Im abschließenden Test begegneten die TVI-Basketballer dem ProB-Ligisten Itzehoe Eagles am Samstagabend lange Zeit auf Augehöhe, unterlagen am Ende jedoch mit 73:86.

Gegen die vom Ex-Ibbenbürener Timo Völkerink trainierten Itzehoer entwickelte sich in Durchgang eins ein offenes Duell, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Kurz vor dem Seitenwechsel führten die Ademax Ballers noch mit 38:35, kassierten dann aber einen 2:9-Lauf, der laut Coach Reckinger unnötig war. Der Übungsleiter sah ein „sehr physisches Spiel“, in dem sich seine Mannen zu viele Ballverluste erlaubten und auch zu viele Offensiv-Rebounds abgaben. Das blieb auch nach der Pause so, zwischenzeitlich gelang den Gastgebern ein 11:0-Lauf, der spielentscheidend war. Ohne den verletzten Tim Kosel, der sich einen Cut am Auge zuzog, ließen die Gäste die Hausherren davonziehen. „Defensiv waren wir nicht präsent genug, das wird unser Schwerpunkt in der kommenden Woche sein“, fasste Peer Reckinger zusammen.

Manager Tobias Hülsmeier zog nach der wochenlangen Vorbereitung ein positives Zwischenfazit: „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt, mit einigen Höhen und Tiefen. Es ist eine Handschrift erkennbar, das ist wichtig. Die Saison steht unter dem Stichwort Prozess. Wir wollen uns weiterentwickeln, sind aktuell noch nicht bei 100 Prozent. Am Ende wollen wir unsere besten Basketball spielen und in die Playoffs einziehen.“ 

Ademax Ballers: Hänig (19), Husmann (13), del Hoyo (12), Fumey (7), Porcher (6), Radtke (6), Dente (4), Wullkotte (4), Kosel (2), Fofana, Morlock.