Souveräner Pokal-Erfolg beim TV Freudenberg

Die Ademax Ballers Ibbenbüren haben souverän die dritte Runde des WBV-Pokals erreicht. Beim Oberligisten TV Freudenberg setzte sich die Reckinger-Fünf am Sonntagabend deutlich mit 108:40 und ließ dabei von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, wer das Parkett als Sieger verlassen wird.

Vier Minuten waren absolviert, da führten die Ibbenbürener bereits mit 16:0. Gegen die aggressive Verteidigung des Regionalligisten war der Oberligist aus Freudenberg komplett überfordert. Coach Peer Reckinger nutzte die 40 Minuten, um einige Dinge gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber zu testen und die Spielzeit gleichmäßig auf die neun einsatzfähigen Akteure zu verteilen. 31:11 führten die Ademax Ballers nach zehn Minuten, 53:20 zur Pause. „Wir haben es wirklich sehr souverän gelöst“, lobte Reckinger seine Mannen. Auch Manager Tobias Hülsmeier war erfreut über den starken Pokal-Auftritt: „Wir gewinnen problemlos in Freudenberg und treten dabei konzentriert und geschlossen auf. Die Spieler der zweiten Reihe hatten genug Möglichkeit sich auch mal zu zeigen und haben dies top genutzt. Am Ende ein ungefährdeter Sieg und trainingsfrei am Montag für die Jungs.“ Topscorer der Ademax Ballers war Victorio Dente mit 24 Punkten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert