Spielbericht Deutz: Eindrucksvoll Revanche für die knappe Pleite aus dem Hinspiel

Die bringiton Ballers nähern sich in der Regionalliga West so langsam ihrer Playoff-Form. Am Samstagabend feierten 407 Besucher die TVI-Basketballer für einen überragenden Auftritt im Verfolgerduell gegen den Deutzer TV. Beim 99:83 nahm die Nesbitt-Fünf eindrucksvoll Revanche für die knappe Pleite aus dem Hinspiel.

Personal: Bis auf David Eberhard standen Coach Nesbitt alle Akteure zur Verfügung. In der ersten Fünf entschied sich das Trainer-Duo für Phil Lennartz auf der Centerposition, Steffen Teichert begann als Spielmacher.

Spielverlauf: Wie vom Trainer gefordert waren die bringiton Ballers von Beginn an hellwach und erwischten einen echten Blitzstart. 23:6 hieß es nach acht Minuten, in denen die Gastgeber defensiv und offensiv restlos überzeugten. Auch in der Folge blieben die TVI-Basketballer aggressiv, setzten die Deutzer im Spielaufbau konsequent unter Druck und führten zur Pause verdient und klar mit 50:32. Nach dem Seitenwechsel schaffte es die Nesbitt-Fünf jederzeit Kontrolle über das Spiel zu behalten, alle Akteure bekamen reichlich Einsatzzeit und hatten ihren Anteil am souveränen 99:83-Erfolg.

Das sagt Coach Geno Nesbitt: „Wir hatten nicht die beste Trainingswoche, haben dafür aber ein super Spiel gezeigt. Die Jungs wollten unbedingt gewinnen, das hat man von der ersten Minute an gesehen. Jeder hat seinen Job gemacht, ich habe viel durchrotiert. Das war ein Zeichen, dass wir uns weiter steigern und auf einem sehr guten Weg sind. Wir wollen jetzt natürlich da oben bleiben.“

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir spielen unser bislang bestes Heimspiel der Saison vor 407 Fans. Wir waren heute vom Start weg das bessere Team, alle Spieler haben zwischen zehn und 30 Minuten Einsatzzeit gehabt. Bockstarke Teamleistung. Ball together!“

Bringiton Ballers: Porcher (24) Kosel (4), Penders (0), Fumey (20), Schröder (11), Teichert (5), del Hoyo (11), Dierkes (2), Höltken (3), Baker (4), Schild (5), Lennartz (10).