Starke Leistung bringt 82:68-Auswärtserfolg beim DTV Köln

Die Ademax Ballers Ibbenbüren haben Rang zwei in der Regionalliga West gefestigt. Mit Bravour löste die Reckinger-Fünf am Samstagabend die schwere Auswärtsaufgabe beim DTV Basketball Köln. 82:68 hieß es am Ende für die Gäste, zwei ganz wichtige Zähler im Kampf um eine vordere Platzierung im Klassement vor den anstehenden Playoffs.

Personal: Der Argentinier Juan Barga fehlte aufgrund seiner muskulären Probleme, dafür kehrten Till-Rouven Radtke und Benny Fumey ins Aufgebot zurück.

Spielverlauf: Die Ademax Ballers waren von Beginn an hochkonzentriert, trafen offensiv viele richtige Entscheidungen und verteidigten clever und aggressiv. Folge war eine 13:5-Führung nach fünf Minuten, 21:16 führte der Gast nach Viertel Nummer eins. Auch im zweiten Viertel hatte die Reckinger-Fünf alles im Griff, baute den Vorsprung kontinuierlich weiter aus und führte zur Pause klar mit 45:31. In Durchgang zwei versuchten die Kölner alles, um ein Comeback zu starten, doch die Ibbenbüener ließen dieses nicht zu. Deutz kam nie entscheidend heran, am Ende feierten die Ademax Ballers einen souveränen und hochverdienten 82:68-Erfolg.

Das sagt Coach Peer Reckinger: „Wir haben es defensiv sehr gut gemacht und haben uns an den Plan gehalten. Auch offensiv hatten wir einen Flow. Manko waren wieder unsere Ballverluste, zum Teil wirklich schlimm. Das darf nicht passieren, das wird ein Thema bleiben. Richtig gut war die Rebound-Kontrolle, auch wie wir den Ball bewegt haben war stark. Besser werden muss noch unser Entscheidungsverhalten.

Das sagt Manager „Diesel“ Hülsmeier: „Wir gewinnen souverän und als Team auswärts in Deutz und festigen den aktuellen zweiten Tabellenplatz. Danke an die mitgereisten Fans. Ball together.“

Ademax Ballers: Radtke (11), Porcher (7), Husmann (7), Dente (4), Kosel (12), Fumey (7), Wullkotte (0), del Hoyo (24), Morlock (0), Hänig (10).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert