Starkes Almelo siegt 64:55

Ein freudiges Wiedersehen mit dem langjährigen TVI-Center Maikel Post feierten die Ademax Ballers Ibbenbüren am Sonntag im Test bei den Uitsmijsters Almelo. Die Reckinger-Fünf musste sich reichlich Gegenwehr erwehren und zog am Ende den Kürzeren, das neue Teams von Maikel Post siegte nach einer defensivgeprägten Partie mit 64:55.

Die Ademax Ballers gingen dabei in Gedenken an den kürzlich verstorbenen langjährigen TVI-Helfer Lukas Kriege mit einem Trauerflor ins Spiel. Wenige Tage nach dem Pokal-Coup in Essen fehlte zunächst die nötige Anspannung, Almelo führte auch dank sechs erfolgreicher Dreier nach Viertel Nummer eins mit 22:13. In der Folge steigerten sich die Ibbenbürener jedoch, Coach Peer Reckinger sah viel Positives. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, „Almelo war sehr tough, sehr physisch“, so der Übungsleiter. 34:38 hieß es aus Sicht der Gäste zur Pause, nach dem dritten Viertel dann 51:51. „Danach haben uns leider die Kräfte versammeln“, hatten die Ademax Ballers vor allem offensiv im Schlussviertel erhebliche Probleme. Mickrige vier Zähler gelangen noch, Almelo verdiente sich am Ende den Testspiel-Sieg.

„Offensiv hatten wir heute Probleme. Wir hatten zu viele Ballverluste und waren zu inkonsequent. Insgesamt aber war es ein sehr guter Test. Jetzt freuen wir uns auf zwei Wochen ohne Testspiel, in denen wir hart arbeiten können“, lautete das Fazit von Coach Reckinger.

Ademax Ballers: Kosel (16 Punkte), Morlock (11), del Hoyo (11), Husmann (7), Hänig (6), Porcher (5), Wullkotte (1), Radtke, Fofana.