TSV Neustadt zu stark für den TVI

Gleich zwei Mal waren die Ademax Ballers Ibbenbüren am vergangenen Wochenende zum Testen im Einsatz, ein Sieg und eine Niederlage sprangen dabei heraus. Beim TuS Bramsche siegte die Reckinger-Fünf souverän, kassierte dann am Sonntag in heimischem Gefilde eine deutliche 76:92-Niederlage gegen einen starken TSV Neustadt.

TuS Bramsche – Ademax Ballers 60:90

Im ersten Viertel sah Trainer Peer Reckinger noch Abstimmungsschwierigkeiten bei seinen Schützlinge, Bramsche gestaltete das Duell offen. Ab dem zweiten Viertel habe man dann sowohl vorne als auch hinten einen richtigen „Flow“ gefunden, der Coach war beeindruckt. Die Ballbewegung stimmte, es kam kaum falsche Entscheidungen, zwischenzeitlich führte der Gast mit 30 Zählern Differenz. „Wir sind vorne und hinten den nächsten Schritt gegangen“, resümierte Reckinger.

Ademax Ballers: del Hoyo (19), Hänig (16), Wullkotte (15), Kosel (12), Husmann (9), Radtke (9), Fumey (6), Dente (2), Höltken (2).

Ademax Ballers – TSV Neustadt 76:92

Nicht ganz so positiv bewertete Peer Reckinger die Leistung gegen Neustadt, das vor allem aus der Distanz glänzend aufgelegt war. Für den Mann an der Seitenlinie war es ein „sehr durchwachsenes Spiel“, in dem die Ibbenbürener vor allem in Durchgang zwei häufig ihre Grenzen aufgezeigt bekamen. 29:52 hieß es nach 20 Minuten, doch die Ademax Ballers schlugen in Viertel drei zurück und verkürzten noch einmal auf vier Punkte Unterschied. „Danach waren wir einfach platt“, fasste Reckinger zusammen. Insgesamt sei es der perfekte Test gewesen, der Coach weiß, was noch zu tun ist.

Ademax Ballers: Porcher (25), Radtke (12), Hänig (12), Morlock (9), Dente (6), del Hoyo (4), Husmann (3), Wullkotte (3), Kosel (2).