TVI-Jugend darf zweimal von der Tabellenspitze grüßen

Der TVI kann auf einen nahezu perfekten Spieltag der Basketball-Jugendabteilung zurückblicken. Mit vier Siegen aus fünf Spielen zeigten sich die Ibbenbürener Nachwuchsbasketballer von ihrer besten Seite. Durch den starken Saisonstart der Jugend, darf sich der Verein in der kommenden Woche auf zwei absolute Spitzenspiele freuen.

UBC Münster 2 vs TVI U10

Der Saisonstart der jüngsten TVI-Basketballer, im U10 Bereich, bedeutete wie in der vergangenen Woche bei der U12 den Start einiger Basketballkarrieren. Im Derby gegen die Zweitvertretung des UBC Münster tat sich die Mannschaft von Trainer-Duo Simon Üffing und Nils Lammen dementsprechend schwer. Das 22:46 Endergebnis für den Gastgeber aus Münster war folglich wenig überraschend. „In der ersten Hälfte haben wir gut mitgehalten“, zeigten sich die Trainer zufrieden. Die zweite Hälfte wurde dann von den Münsteranern dominiert. Bester Werfer der jungen TVI- Mannschaft war Stanislaus Stubbe mit acht Punkten.

TVI U14/2 vs. TV Emsdetten 2

Einen erfreulicheren Ausgang konnte die U14/2 von Trainer Jens Schneekloth feiern. Durch den klaren 73:36-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des TV Emsdetten steht die Schneekloth-Fünf in der Kreisliga nun mit zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen auf dem sechsten Platz. „Wir haben vom Hochball an Druck in der Defense aufgebaut und uns daraus viele einfache Punkte erarbeitet“, sah Schneekloth einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft. Nach frühen zweistelligen Führung konnten alle Spieler über reichlich Einsatzzeit freuen. Dennoch war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

TVI U14/1 vs. TV Salzkotten

Auch für die erste Mannschaft des TVI in der Altersklasse der unter 14-Jährigen war es ein erfolgreiches Wochenende. Gegen die nur mit sechs Spielern angereisten Ostwestfalen aus Salzkotten ließ die Mannschaft von Pascal Niemann keine Zweifel aufkommen. Durch den 57:37-Sieg bleibt die U14 erster Verfolger vom punktgleichen

Spitzenreiter aus Münster. Trotz des deutlichen Erfolges fand Niemann einige Makel im Spiel seiner Mannschaft: „Offensiv hatten wir einige einfache Fehler im Passspiel und im Abschluss. In einigen Bereichen fehlt uns noch die Durchsetzungskraft und die Klarheit in unseren Aktionen“. Mit einer großen Rotation konnten alle Kinder weiterErfahrungen in der neuen Altersklasse sammeln. Die kommende Auswärtsaufgabe bei den Paderborn Baskets verspricht ein echtes Spitzenspiel.

TVI U16 vs. TSVE 1890 Bielefeld

Die U16 von Jens Höltken und Tim Kosel tat es der U14 gleich und bewahrte mit einer starken Vorstellung ihre weiße Weste in der Landesliga. Mit 74:58 bezwangen die Ibbenbürener eine gute Mannschaft aus Bielefeld. Erneut zeigte sich die Defensive der Ibbenbürener von ihrer besten Seite. „Wir haben als Mannschaft einen großen Schritt nach vorne gemacht“, so das Trainergespann „aktuell macht es großen Spaß mit den Jungs zu arbeiten“. In der Offensive spiegelte sich die Breite des Kaders wider, denn gleich vier Spieler kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute. Herausragender Akteur auf Seiten der Ibbenbürener war am Samstagnachmittag Leon Machleit der auf 24 Punkte kam. Am kommenden Wochenende wartet mit der DJK Grün-Weiss Rheda ein ebenfalls ungeschlagenes Team.

TVI U18 vs. SC Westfalia Kinderhaus

Wiedergutmachung betrieb derweil die U18 gegen einen klar unterlegenen Gast aus Kinderhaus. 124:39 hieß es am Sonntag nach 40 Minuten. Damit machte die Mannschaft von Louis Merschmeyer, der erneut für den erkrankten Furkan Kaplan einsprang die Schlappe aus der vergangenen Woche wieder wett. Merschmeyer sah eine selbstlose Partie seiner Mannschaft. „Ein reiner Temerfolg“, konstatierte der Interimstrainer „die Jungs hatten richtig Bock“. Beim Halbzeitstand von 70 zu 23 war das Spiel bereits gelaufen, wodurch sich die Mannschaft nach einer schwierigen Vorbereitung auf die Saison allmählich einspielen konnten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert