U14-2 und U18 halten am ersten Spieltag nach der Winterpause die Fahne hoch

Am Wochenende haben auch die Jugendmannschaften wieder ins Spielgeschehen eingegriffen. Nachdem es vor den Weihnachtsferien aufgrund der Krankheitswelle noch viele Spielausfälle gab, traten am Wochenende alle Jugendteams an. Bei den Teams aus den überregionalen Liegen hat der Motor noch gestottert, während die U14-2 und die U18 eindeutige Siege in der Kreisliga einfahren konnten.

TV Emsdetten vs. TVI U10

Konnten die jüngsten Körbesammler des TVI im Hinspiel gegen Emsdetten einen Sieg einfahren, gab es diesmal in fremder Halle eine Niederlage. Das Coaching-Duo Simon Üffing und Alexander Schlot sahen grundsätzlich ein ausgeglichenes Spiel und waren mit dem guten Zusammenspiel ihrer Mannschaft zufrieden. „Zum Ende gingen leider viele einfache Korbleger daneben“, sahen sie den Grund für die Niederlage in erster Linie in der Abschlussschwäche ihrer Mannschaft. Dennoch hat das Coaching-Duo ein Lob für die kämpferische Leistung ihrer Mannschaft übrig.

TVI U12 vs. GV Waltrop

„Der Gegner war klar überlegen“, machte Coach Ferhan Kaplan direkt klar, dass es gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Waltrop nichts zu holen gab. So merkte man Waltrop deutlich an, dass viele der Akteure über mehr Erfahrung auf dem Niveau verfügten und kamen so durch schnelles Umschaltspiel immer wieder zu einfachen Punkten. Am Ende stand ein deutliches 22:101 zu Buche. Vor allem in der Offensive merkte man laut Coach Kaplan noch an, dass die Akteure etwas rostig nach der Winterpause waren. Kam man doch eigentlich zu zahlreichen Abschlussmöglichkeiten, konnte ein Großteil dieser jedoch nicht in Punkte umgemünzt werden. „Daran müssen wir diese Woche im Training arbeiten, um am kommenden Wochenende erfolgreich zu sein“ blickt Coach Kaplan schon voraus.

TV Emsdetten 2 vs. TVI U14-2

Nachdem die U14-2 in den zurückliegenden Spielen ausschließlich gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel Niederlagen hinnehmen musste, standen die Vorzeichen gegen die noch sieglosen Emsdettener am Wochenende besser. Coach Jens Schneekloth sah ein eindeutigen 74:23 Sieg von seiner Mannschaft. „Dabei konnten wir uns früh absetzen und haben in der Folge allen Spielern reichlich Spielzeit geben können“ war Coach Schneekloth glücklich mit der Leistung. Dabei konnte die U14-2 durch ein gutes Teamplay gefallen, sodass am Ende immer der freie Mitspieler gefunden wurde. Am häufigsten netzten dabei Til Pohlmann (20) und Niklas Olzmann (16) ein. Für die kommenden Aufgaben konnte Schneekloth aber auch noch Raum für Verbesserungen erkennen: „Zuordnung und Positionierung in der Defense haben oft nicht gepasst, daran müssen wir arbeiten“.

TVI U14-1 vs. UBC Münster 2

Gegner UBC Münster dominiert die Landesliga bislang mit einem Korbverhältnis von bereits jetzt +550 Punkten. So war das Coach-Duo Pascal Niemann und Alexander Friesen nach der 36:78 Niederlage nur zum Teil bedient. Die U14-1 startete furious in das Spiel und führte im 1. Viertel sogar mit 11:6. Das lag vor allem daran, dass die Starting Five der U14-1 die Münsteraner immer wieder durch das schnelle Umschaltspiel von Mateo Zwifka und guter Reboundarbeit von Luis Pohlmann vor Probleme stellte. Vor allem Topscorer Max Stockmann (16) attackierte den Korb mit seinen schnellen Drives immer wieder und kam zum Abschluss. Hauptgrund für die Niederlage war laut Coach Niemann die Tiefe des Kaders: „Letztlich konnte Münsters ausgeglichener Kader das Tempo 40 Minuten sehr hoch halten. Da konnten wir spätestens in der 2. Halbzeit nicht mehr mithalten“

TVI U16 vs. BC Soest

Völlig unzufrieden war Coach Tim Kosel mit der Darbietung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit: „Wir haben offensiv komplett neben uns gestanden und lagen zur Halbzeit schon zweistellig hinten“. Nach einer etwas lauteren Kabinenansprache konnte sich seine Mannschaft jedoch steigern und sich vor allem in Person von Silas Pinke (4 Dreier in der 2. Halbzeit) wieder herankämpfen. Am Ende war Soest jedoch zu konstant, abgezockt und stärker, sodass Coach Kosel von einer verdienten 61:77 Niederlage spricht. Damit steht die U16 nach dem letzten Spiel der Hinrunde bei einer ausgeglichenen Bilanz und will am nächsten Wochenende erfolgreich in die Rückrunde starten.

TVI U18 vs. TUS Hiltrup 2

Die ältesten Korbjäger der Jugendabteilung wurden am Wochenende erneut vom Aushilfscoaching-Duo Louis Merschmeyer und Nils Lammen betreut und konnten dabei zum ersten Mal in dieser Saison auf einen annähernd vollen Kader zurückgreifen. Nach einem schleppenden Start in die Partie (2:12), konnte die U18 vor allem durch eine aggressive Verteidigung und guter Arbeit der Bigs unterm Korb den Bock umstoßen und bis zur Halbzeit eine zweistellige Führung erarbeiten. „Die zweite Halbzeit fing genauso an, wie die erste Halbzeit aufhörte, aggressive Verteidigung und dadurch resultierende Schnellangriffe“, berichtet Coach Merschmeyer zufrieden. Am Ende stand ein 78:49 Sieg zu Buche, bei dem das Coaching-Duo lobende Worte für Daniel Wallmeier aussprach, der in seinem ersten Spiel mit 19 Punkten und vielen Rebounds überzeugen konnte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert