Vorbericht TuS Hamm Stars: Am Samstagabend soll der dritte Erfolg in Serie her

Auf die bittere Pleite im Gipfeltreffen gegen die BBG Herford haben die bringiton Ballers mit zwei überzeugenden Siegen geantwortet, am Samstagabend soll der dritte Erfolg in Serie her. Um 19.30 Uhr gastiert die Nesbitt-Fünf in der Regionalliga West bei den TuS Hamm Stars.

Der Gegner: Die Hammer um den erfahrenen Trainer Ivan Rosic sorgten in der Sommerpause mit der Verpflichtung von Aufbauspieler Faton Jetullahi (17,0 Punkte pro Spiel) aus der ProB für Aufsehen. Topscorer der Gastgeber ist allerdings mit Till Hornscheidt (19,9) ein großes deutsches Talent, das bei ALBA Berlin ausgebildet wurde. Mit US-Boy Joshua Boutte (17,3) und dem Kroaten Mario Petric (14,8) haben die Rosic-Schützlinge auch hervorragende Importspieler in ihren Reihen. Der Bulgare Mihail Tanev (17,2) hat das Team kurzfristig verlassen.

Personal: Kapitän Benjamin Fumey setzte zu Wochenbeginn noch mit dem Training aus, dürfte aber wieder einsatzbereit sein. Aller Voraussicht nach kann Coach Geno Nesbitt auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Ausgangslage: Nach dem überzeugenden Heimerfolg gegen die Telekom Baskets Bonn 2 bleiben die bringiton Ballers ärgster Verfolger von Spitzenreiter Herford. Die Gastgeber haben sich ebenfalls stabilisiert, haben mittlerweile vier Siege eingefahren und belegen damit Rang acht im Klassement.

Das sagt Coach Geno Nesbitt: „Wir wollen genauso verteidigen wie gegen Bonn. Es ist alles einfacher, wenn man miteinander kommuniziert, das haben wir zuletzt gut gemacht. Gerade zu Hause ist Hamm ein richtig starker Gegner, wir müssen aufpassen. Faton Jetullahi kann mit seiner Erfahrung ein Spiel alleine entscheiden, wir müssen unsere Vorteile ausnutzen.“