Vorschau Hertener Löwen: Gegen die Hertener Löwen um den Ex-Ibbenbürener Juan Barga

Nach dem überzeugenden 87:72-Erfolg bei den City Baskets Recklinghausen wollen die bringiton Ballers nun auch wieder ihren eigenen Fans in der Halle Ost ihr wahres Potential zeigen. Am Samstagabend um 19 Uhr trifft die Nesbitt-Fünf in der Halle Ost auf die Hertener Löwen um den Ex-Ibbenbürener Juan Barga.

Der Gegner: Die Hertener Löwen leben vor allem von der individuellen Qualität ihres überragenden US-Amerikaners Rashad Pickett, der herausragende 26,7 Punkte pro Partie auflegt. Einen glänzenden Eindruck hinterließ auch Neuzugang Yannick Tauch bei seinem Debüt, gegen Grevenbroich steuerte er 27 Zähler bei. Vielen TVI-Fans bekannt sein dürfte noch Hertens Argentinier Juan Barga, er für einige Zeit das Trikot der bringiton Ballers trug. In Kooperation mit dem ProA-Ligisten AstroStars Bochum haben die Löwen auch einige hochtalentierte deutsche Spieler in ihren Reihen.

Personal: Bei Kapitän Benjamin Fumey steht das lang ersehnte Comeback bevor, auch US-Boy Torvoris Baker, Kevin Dierkes sowie David Eberhard dürften wieder zur Verfügung stehen, so dass Coach Nesbitt alle 13 Akteure des Kaders an Bord hat.

Ausgangslage: Nach einem starken Saisonstart ließen die Gäste zwischendurch ein wenig federn, präsentierten sich vor Wochenfrist jedoch wieder in alter Stärke. Gegen die Elephants Grevenbroich gab es einen klaren 104:89-Heimerfolg. In der Tabelle weisen die Löwen eine Bilanz von 6:6-Siegen auf, die bringiton Ballers haben als Tabellendritter 8:4-Siege auf ihrem Konto. Nach zuvor drei Pleiten aus vier Partien meldeten sich die TVI-Basketballer in Recklinghausen eindrucksvoll zurück. 

Das sagt Coach Geno Nesbitt: „Mit der Leistung in Recklinghausen war ich sehr zufrieden. Ich bin mir sicher, dass wir diese Leistung gegen Herten wieder bringen werden, das schulden wir unseren Fans auch. Wir haben eine sehr vielseitige Mannschaft, das haben wir zuletzt gezeigt, als wir viel mit einer kleinen Lineup agiert haben. Wir wollen wieder schnell spielen und müssen defensiv natürlich Rashad Pickett in den Griff kriegen, der in Herten alles leitet und der Kopf der Mannschaft ist.“